Zur Homepage
Riegelschaltkontakte
Home > Produkte > Alarmkontakte > Riegelschaltkontakte > Riegelschaltkontakte
Diese Seite drucken

Riegelschaltkontakte

Der Riegelschaltkontakt (Schließblechkontakt) ist für Türen bzw. Fenster in und an Gebäuden konzipiert. Wir empfehlen die Montage im Gebäude. Wird der Riegelschaltkontakt außerhalb eines Gebäudes (z.B. Gartentür, Hoftür) montiert, ist sicherzustellen, dass die Witterung (z.B. Frost) und die erhöhte Verschmutzungsgefahr keine Beeinträchtigung der Funktion beinhaltet. Mögliche Fehlerquelle beim Einsatz außerhalb der Gebäude kann das Festfrieren von beweglichen Mechanikteilen sein.

Bei nachträglichen Arbeiten an Türen bzw. Fenster mit eingebauten Riegelschaltkontakten ist darauf zu achten, dass die Mechanik vor Verschmutzungen z.B. Eisenspäne beim Feilen am Schließblech oder Farbe beim Nachlackieren des Profils geschützt wird. Zum Schutz der beweglichen Mechanikteile muss der Hebel Richtung Boden montiert werden.

Bei der Montage in ferromagnetisch leitendes Material z.B. Stahltüren kann sich der vorjustierte Schaltpunkt leicht verschieben. Bitte überprüfen Sie nach der Montage die Funktion.

Bei Einbau des Riegelschaltkontaktes empfehlen wir, eine Leitungsschlaufe im Profil zurückzulassen. Durch diese Leitungsschlaufe ist so eine einfache Demontage möglich.

Wenn Sie den Riegelschaltkontakt mit einstellbarem Schaltpunkt (z.B. Typ 100 13 30) verwenden, achten Sie darauf, nachdem Sie den Schaltpunkt eingestellt haben, die Schraubhülse zu fixieren (z.B. mit Sekundekleber). Damit kann sich der Schaltpunkt während des Einbaus nicht verstellen.

Elektrische Werte

Bitte beachten Sie die angegebenen elektrischen Werte des Datenblattes. Diese Angaben sind max. Werte und dürfen niemals, auch nicht kurzzeitig, überschritten werden. Deshalb dürfen zur Prüfung von Riegelschaltkontakten keinesfalls Durchgangsprüfer mit eingebauter Glühlampe verwendet werden. Der Strom, der bei diesen Geräten durch den Riegelschaltkontakt fließt, ist so hoch, dass dieser unter Umständen unwiederbringlich zerstört werden kann. Verwenden Sie zur Prüfung bzw. zu Testzwecken nur Vielfachmultimeter.

Kontaktschutz

VdS-Einbruchmeldeanlagen sind für die Anschaltung von Riegelschaltkontakten ausgelegt und benötigen keinen weiteren Kontaktschutz. Werden Riegelschaltkontakte außerhalb von Anlagen/System betrieben, die nicht für Reedkontakte ausgelegt sind, ist der Kontaktschutz sinnvoll.

Riegelschaltkontakte, die auf Reedkontaktbasis aufbauen, sind empfindlich gegen zu hohe Spannungs- und Strombelastungen. Da Reedkontakte extrem schnell ihren Kontakt öffnen, entstehen beim Abschalten von induktiven und kapazitiven Schaltgeräten wie z.B. Relais besonders hohe Selbstinduktionsspannungen. Hier ist der Riegelschaltkontakt zu schützen. Entnehmen Sie dazu bitte weitere Informationen dem Kapitel Technische Infos Magnetkontakte unter der Rubrik Kontaktschutz und Schutzschaltung für Reedkontakte.


Copyright © - LINK GmbHTechnische Änderungen vorbehalten

Kundenlogin

Benutzername:
Passwort:


Zum ersten Mal hier?

Wenn Sie ein Errichter, Distributor oder IEM-/OEM-Kunde von uns sind, können Sie sich für den geschützen Kundenbereich registrieren.

Registrierung

Suche